Über mich

Ich wurde 1959 in Hilden (Rheinland) geboren, bin verheiratet und habe drei erwachsene Töchter.

Nach dem Theologiestudium in Bonn und Freiburg habe ich mehrere Jahre als Pastoralreferentin in Düsseldorf gearbeitet. Umzüge führten mich nach Wildbad und Offenburg, 2002 zog ich mit meiner Familie nach Altdorf bei Landshut.

Mein Atemweg
Vor über zehn Jahren begegnete ich bei einem Seminar im Kloster Niederalteich der Arbeit der Atemtherapeutin Theresa Michel aus Regensburg. Hier begann über die Jahre mein eigener „Atemweg“, der zu dem Entschluss führte, mich in Regensburg zur Atemtherapeutin ausbilden zu lassen. Die Begegnung mit mir selbst in meinem Atem, die Zuversicht, im Innersten getragen und gehalten zu sein, begleitet und prägt meinen Lebensweg. Meine Übung und Erfahrung auf diesem Weg möchte ich als Atemtherapeutin weitergeben.

2012 konnte ich die Ausbildung zur Atemtherapeutin bei Theresa Michel ( Schülerin von Herta Richter/ Atemhaus München) beginnen und habe sie im August 2015 abgeschlossen. Seit Anfang 2016 biete ich in meiner Praxis in Altdorf Einzelbehandlungen an.

Trauerbegleitung
2009/2010 habe ich außerdem im Kardinal- Döpfner- Haus/ Freising die Fortbildungskurse „Trauer erschließen/ die Gezeiten der Trauer“ nach dem Modell von Dr. Ruthmarijke Smeding besucht. Abschied, Trennung und Trauer nehmen die ganze Person mit, Körper und Seele. Quälende Gedanken, körperlicher Schmerz, Niedergedrücktheit oder Antriebslosigkeit – es gibt so viele Facetten der Trauer. Nicht immer hilft allein das Gespräch. Meine atemtherapeutische Ausbildung hat mir in diesem Zusammenhang einen die Gesprächstherapie ergänzenden Weg eröffnet. In der atemtherapeutischen Behandlung hat auch Sprachlosigkeit Platz, kann sich Schmerz lösen und heilen.

Links:

Webseite der Atemtherapeutin Theresa Michel

Webseite des Atemhaus München

Webseite des Kardinal-Döpfner-Hauses